Eibsee - Ein Schatz am Fuße der Zugspitze

Eibsee - Ein Schatz am Fuße der Zugspitze

Der Eibsee ist ein kristallklarer Bergsee in den bayerischen Alpen am Fuße der Zugspitze. Mit seiner türkisblauen Farbe und der umgebenden Berglandschaft zieht er jedes Jahr Tausende von Besuchern an. Der See hat eine Fläche von etwa 177 Hektar und ist an seiner tiefsten Stelle 32 Meter tief. Der Eibsee bietet nicht nur ein atemberaubendes Panorama, sondern auch viele Aktivitäten für Outdoor-Enthusiasten. In diesem Artikel werden wir alles über den Eibsee erfahren, von seiner Entstehungsgeschichte bis zu den Aktivitäten, die er zu bieten hat. 

Die Entstehungsgeschichte des Eibsees

Der Eibsee wurde vor etwa 3700 Jahren durch einen Erdrutsch am Fuße des Zugspitzmassivs gebildet. Der Erdrutsch blockierte einen Fluss und bildete so einen Stausee. Im Laufe der Zeit wurde der See durch Regen- und Schneeschmelzwasser gespeist und bildete sich zu dem heutigen Eibsee. 

Die Schönheit des Eibsees

Der Eibsee ist bekannt für seine kristallklaren Gewässer und die umgebende Berglandschaft. Der See ist von einer atemberaubenden Kulisse aus Bergen und Wäldern umgeben, die einen Besuch zu jeder Jahreszeit lohnenswert machen. Im Sommer spiegeln sich die Gipfel der umliegenden Berge im klaren Wasser des Sees wider, während im Herbst die bunten Blätter der Bäume ein faszinierendes Farbenspiel bieten. 

Aktivitäten am Eibsee

Der Eibsee ist ein Paradies für Outdoor-Enthusiasten. Hier sind einige der Aktivitäten, die Sie am Eibsee unternehmen können:

  • Schwimmen: Der Eibsee ist einer der saubersten Seen in Bayern und bietet eine hervorragende Wasserqualität. Im Sommer ist es eine beliebte Aktivität, im kristallklaren Wasser zu schwimmen.

  • Bootfahren: Am Eibsee gibt es die Möglichkeit, mit einem Tretboot oder Ruderboot über den See zu fahren und die umgebende Landschaft aus einer anderen Perspektive zu erleben.

  • Wandern: Der Eibsee ist von zahlreichen Wanderwegen umgeben, die sowohl für erfahrene Wanderer als auch für Familien geeignet sind. Hier können Sie die atemberaubende Berglandschaft genießen und an klaren Tagen bis zum Alpenhauptkamm sehen.

  • Klettern: Die umgebenden Berge bieten auch Kletterern ein herausforderndes Terrain.

  • Winteraktivitäten: Im Winter kann man am Eibsee Eislaufen oder Schlittenfahren und die verschneite Landschaft genießen.

Wie kommt man zum Eibsee?

Der Eibsee ist mit dem Auto oder mit der Zugspitzbahn erreichbar. Vom Bahnhof Grainau aus kannst du den See zu Fuß oder mit dem Bus erreichen.

Kann man am Eibsee campen?

Ja, es gibt mehrere Campingplätze in der Nähe des Sees, auf denen man sein Zelt aufschlagen kann.

Kann man am Eibsee grillen?

Das Grillen rund um den Eibsee ist nicht erlaubt.

Darf man am Eibsee Drohne fliegen?

Um seine Drohne starten zu lassen, muss bei dem Eibsee Hotel nach Erlaubnis gefragt werden. Dies kann einfach per E-Mail gemacht werden.

Fazit

Der Eibsee ist ein wahrer Schatz am Fuße der Zugspitze. Mit seiner atemberaubenden Kulisse und den zahlreichen Aktivitäten ist er ein beliebtes Ziel für Naturliebhaber und Abenteurer. Ob Sie schwimmen, wandern, klettern oder einfach nur die Aussicht genießen möchten, der Eibsee hat für jeden etwas zu bieten. Besuchen Sie diesen kristallklaren See und erleben Sie die Schönheit der bayerischen Alpen hautnah. 


1 Kommenta

  • Renate am

    Sehr schöner Blog. Wir waren selbst vor kurzem in Garmisch und sind um den Eibsee gewandert. Sehr tolle Strecke

Kommentieren